Folge 200 – Wir feiern live auf Facebook


Hier kannst Du Dir die Folge herunterladen!

Apple und iPhone: Hier kannst Du den Podcast bewerten, kommentieren und abonnieren!

Spotify: Hier kannst Du Dir den Podcast auf Spotify anhören!

Shownotes:

In der heutigen Jubiläumsfolge war ich live auf Facebook. Den kompletten Videostream kannst Du Dir hier ansehen: Zur Live-Aufnahme (hier klicken!)

Achtung: Die Audiospur dieser Podcastfolge beginnt mittendrinnen, weil ich die Aufzeichnung etwas verspätet gestartet habe.

Hier kannst Du Dich ganz unverbindlich für ein kostenfreies Gespräch mit mir bewerben!

Wenn Dir der Podcast gefällt und Du mein Herzensprojekt unterstützen möchtest, dann freue ich mich wahnsinnig über eine tolle Bewertung und ein Abonnement von Dir! Vielen Dank!

Ein Kommentar

  • Nina

    Hi Jan 🙂

    Gut und älter geworden schauste aus mit Bart.
    Jetzt hab ich auf nur Ton umgeschwenkt und höre den Beginn neu und kommentiere beim Hören.
    Ich bin kein Augenmensch. Ich besitze keinen Fernseher. Ich funktioniere über Stimmen und Musik und Mentaltrainings und Trancen.
    Paulo Coelho habe ich auch damals in meinen 30ger Jahren entdeckt.
    Ich fand den Krieger des Lichts am intensivsten.
    Hat mich sehr geprägt. Lange her.

    Ich habe eine wunderschöne anachronistische Buchhandlung gefunden und möchte dort bald Bücher kaufen, auch wenn ich eigentlich kein Geld für Bücher habe und auch noch genug zu lesen, aber ich muss hin. Es muss sein.

    Wie immer im Leben wenn ich gerade knapp bin, kaufe ich Bücher.

    Ich liebäugel mit Brave New World. Ist dort für 5 Euro zu bekommen. Ich war viel zu jung als ich es las. Ich würde es gern wieder lesen.

    Super, dass du den Podcast nicht aufgibst. Ich mag ihn wirklich. Ich hör auch bald mal in ältere Folgen rein.
    Du bist prima, Jan!

    Ein Buch, was ich oft jungen Menschen schenke, mache ich auch jetzt wieder nach dem Schulabschluß ist Susanna Tamaro Geh wohin dein Herz dich trägt… großartiges Werk! Empfehlung an alle insbesondere Mädels!

    Du benutzt Füllwörter auch bei Bildunterschriften.. findest du das nicht etwas künstlich?

    Weißt du wenn man sich Mühe geben muss, besonders authentisch zu sein, wird man weniger authentisch.

    Ich kann aber auch wie immer keine Ahnung haben. Ist nur ein Gedanke von mir.

    Harmoniefalle. Die kenne ich auch. Und wer kennt sie nicht?

    Mein bisher bester Schlafwert auf meinem Mifit sagt 88 Punkte. Das erreiche ich wenn ich meinem Abendritual Yoga und Mentaltraining mache. Vor dem Yoga noch mein selbstgeschriebenes Lied singen. Dann schlafe ich so prima. Das mache ich heute wieder. Du inspirierst mich wie immer.

    Ich will mir aber keine Röhrchen in die Nase schieben.
    Mach du mal, wenn es dir Spaß macht.

    Ah je Selbstbehauptung…nach außen hin der eigenen Grenzen und Rechte bewusst zu sein und kommunizieren zu können….

    Dazu fällt mir ne Szene aus der Ubahn ein. Ich stand an der Tür und Heranwachsende balgten sich und erwischten empfindliche Körperteile von mir, die ich versuchte mit dem Ellenbogen zu schützen. Ein Mann zeigte mir doof. Ich fragte höflich nach, ob es mich für doof hält und er sagte nein die Heranwachsenden wären eine Zumutung. Ich finde, die Kinder haben das Recht durchzudrehen. Wir haben sie in diese Welt gesetzt obwohl die Polkappen schmilzen und kaum mehr Bäume stehen, die Sauerstoff geben. Kein Wunder, dass die Jugend durchdreht und um sich schlägt.

    Ich sagte einen, wie ich finde, wichtigen Satz zu dem Mann, mit dem ich ins Gespräch gekommen war. Ich sagte, dass all die Krisen schon für uns Erwachsene schwer zu verkraften sind, wieviel schwerer muss das als Heranwachsender sein.

    Lächle. Ich mag Radioprogramme mit Anspruch. Das erspart einem verstörende Bilder und dennoch ist man voll informiert.

    Die anderen sind schuld. Damit hab ich seit vielen Jahren strukturell durch Tagesnotizen führen aufgehört.
    Ich las ein Buch von T. Harv Eker und er riet mir jeden Abend aufzuschreiben was gut lief den Tag und was nicht gut lief und wie ICH das verursacht habe. Also die volle Verantwortung für was gut und nicht gut lief selbst übernehme. Das tue ich täglich seit 2014 in meinen Tagesnotizen. Das läuft so super. Erstens habe ich mich dran gewöhnt und zweitens hab ich Nutzen daraus und bekomme auf die lange Sicht Dinge besser hin.

    Genau niemand ist eine Insel.
    Leider laufen viele Menschen handyferngesteuert oder mit schalldichten Mickeymäusen rum und sind wirklich Inseln. Sie reagieren gar nicht, wenn sie angesprochen werden.

    Es gibt kaum noch Menschen, der mal einen Tag ohne Handy erträgt.
    Ich genieße es, wenn mich ein Freund in die Therme einläd und ich vormittags mein Handy einschließe im Flugmodus und erst spät abends aus dem Safe hole. Auch unheimlich oft sogar meist verlasse ich das Haus für viele Stunden komplett ohne Handy. Junge Menschen, denen ich erzähle, dass ihc ohne Handy unterwegs bin, staunen total und können sich so ein Leben nicht vorstellen.

    Menschen die noch älter sind als ich, können das genau so gut wie ich.

    Aber wir sterben aus.

    Ein Double Chili Cheese Burger hat 420 Kalorien und ein Salat mit Huhn hat 350. Von der Kalorienmenge rein von der Energie her der physikalischen macht die Differenz nicht viel aus. Was am Fastfood killt sind die Pommes dabei und die Zuckercola.

    Übrigens hat n Stück Mousse au Chocolat Torte auch nur 350 Kalorien. Genauso viel wie der Salat.

    Ich habe übrigens von 2014 bis heute 54 kg abgenommen und nicht ein einziges Mal Salat mit Hühnchen gegessen.

    Ich kenne nur Leute die ne Weile jeden Abend Salat essen und sihc Null bewegen und auch nicht abnehmen. Macht wenig Sinn sowas.

    Joggen ist nur gut wenn du nicht zu schwer bist, Jan. Danny und du habt mich schon mal angespornt zu joggen. Damals mit über 100 kg. Das war keine gute Idee. Ich habs gemacht. Aber es hat meine Knie ruiniert. Ich bin mittlerweile normalgewichtig aber joggen darf ich nie wieder da ich viel zu schwer joggen war. Joggen ist nur gut wenn man nicht zuviel Übergewicht hat.

    Sonst ist Spazieren oder Walken oder Tanzen viel besser so mit über 100 kg wie ich war.

    Komfortzone verlassen. Ich spinne damit gerade rum. Ist schwierig, wenn die Kohle knapp ist, aber das ist halt so. Es muss gehen. Und es wird gehen.

    Richtig ich höre konzentriert zu und setze deine Impulse sehr oft um. Schon seit Jahren. Alex Fischer ist super. Ich hab das Buch auch im Regal und empfehle es ständig.

    Dann so long… Ich mag jetzt keine Rückschau zu Alex Fischer. Ich mag jetzt deinen Podcast vor Ende ausnahmsweise abbrechen und Mitternacht auf meiner Terrasse verbringen in warmen Sachen. Ich liebe es nachts draußen zu sein und normalerweise gehe ihc gegen 23 Uhr schlafen spätestens 0 Uhr, aber heute genieße ich es länger wach zu sein. Alleine in der Dunkelheit. Nur Radio und Musik bei mir. Kein Telefon. Vielleicht auch einfach ohne alles dasitzen. Man kann im stockdunkeln total viel sehen. Ich liebe es. Ich hätte gern ein völlig nachtaktives Leben, aber das geht nur ausnahmsweise bei meinen Tätigkeiten.

    Viel Spaß mit Alex euch und seinen Listen ist ne super Übung!

    Übrigens, Jan als ich 12-20 war lebte ich ovolactovegetarisch zum Ärger aller vor allem meiner Mutter.
    Bis ich irgendwann am Hähnchendöner vorbeiging und rückfällig wurde.

    Ich kenne viele die einige Jahre vegetarisch lebten, aber nicht viele, die das lebenslang durchziehen wie Albert Einstein. ^^

    Respect ist der Titel eines großen Aretha Franklin Songs. Den feiere ich. Tanze ich. Liebe ich. Eine Hymne!

    Ich muss zu Ende hören, Jan. Ich breche dich nicht ab. Ich respektiere dich zu sehr!

    Du bist die männliche Gutemine von Asterix und Obelix oder wie? 🙂

    Ich liebe es im Winter draußen Sauna zu machen und dann ganz langsam in Dusche und Eiswasser mich einzufinden. Ich habe das so lange nicht gehabt, Jan! Drück mir Daumen, dass es wieder klappt.

    Vor vielen vielen Jahren lange vor der Persönlichkeitsentwicklung lernte ich, wie wichtig es ist Verbindlichkeiten auch verbindlich zu klären mit einem deutlichen Ja oder Nein, an das man sich hält. Wer das beachtet, wird vom Umfeld als eher angenehm empfunden.

    Der Dienstag ist n guter Beispieltag. Ist zur Zeit mein Problemtag. Mein Herausforderungstag ^^

    Heute ist Dienstag. Gut, dass ich morgen frei bin auszuschlafen.

    Alles klar dann geh ich auch kurz für Königstiger… gute Idee.

    Hab durchgehalten bis bald!

    🙂

Schreibe einen Kommentar zu Nina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.