Folge 139 – Meine 3 größten Learnings 2020


Hier kannst Du Dir die Folge herunterladen!

Apple und iPhone: Hier kannst Du den Podcast bewerten, kommentieren und abonnieren!

Spotify: Hier kannst Du Dir den Podcast auf Spotify anhören!

Shownotes:

Das Jahr 2020 hielt viele Herausforderungen bereit. Für mich war 2020 ein Jahr des starken Wachstums. In dieser Folge möchte ich meine 3 größten Learnings mit Dir teilen, also die Dinge, die mich im vergangenen Jahr am weitesten gebracht haben. Ich hoffe, sie helfen Dir weiter.

Hier kannst Du Dich ganz unverbindlich für ein kostenfreies Gespräch mit mir bewerben!

Wenn Dir der Podcast gefällt und Du mein Herzensprojekt unterstützen möchtest, dann freue ich mich wahnsinnig über eine tolle Bewertung und ein Abonnement von Dir! Vielen Dank!

Ein Kommentar

  • Nina

    Ja genau hey, Jan 🙂

    Ich kommentiere heute wieder während des Hörens und denke auch mal nach, worüber du nachdenkst.
    Also meine 3 größten Learnings 2020 sind
    Auf Nummer Eins… denn ich versuche eine Hierarchie reinzubringen, weil ich es angemessen finde und insgesamt Aufzählungen mag.
    Du bist schon lustig heute.
    Also erst zu deinem unhierarchisch erstgenannten Rechthaberei versus Toleranz.
    Interessant. Und das ist schon irgendwie witzig, dass ich nicht Recht haben will, sondern sogar weiß, dass ich Recht habe, aber ich gehe absolut selten auf Konfrontation.
    Wenn ich auf Konfrontation gehe wie bei dir eben mit der Hierarchie, ist es liebevolles respektvolles Necken. Absolut.

    Ja stimmt. Streit ist bei Recht haben die FOlge. Deswegen schweige ich oft. Ich vermeide Streit um fast jeden Preis.

    Zurück zu meiner hierarchischen Nummer 1 2020 an Learnings
    1. Ich kann viel mehr bewirken und umsetzen, als ich für möglich gehalten hätte

    Wie du vielleicht aus Gesprächen mit mir weißt, bin ich umgezogen und das war ein fürchterlicher Stressfaktor für mich und die ganze Zeit hab ich mich vor einem großen Scheitern gefürchtet und Existenzängste gehabt. Aber ich habe es gemanaged und bin durch die Schmerzen gegangen. Habe dadurch meine Wohnsituation zu 100% verbessert.

    Zurück zu Tobi und dir. Ja wie euch zweien geht es mir mit jedem meiner engen Freunde. Ich streite so gut wie niemals.

    Oh Gott…. man ist alt, wenn man 21 ist? Ernsthaft?

    Lustig ich hätte gesagt über 70 ist man langsam alt.

    Ich weiß noch wie mich mal ein Mönch in einem Kloster, der gerade seinen 60. Geburtstag feierte zu mir raus kam an den Aschenbecher und mir ganz traurig die Frage stellte, ob er nun alt sei. Ich war damals Anfang 20 und ich sagte: „Nein, Basilius du hast noch 10 Jahre!“ Er streichelte meine Vollglatze, die ich da hatte.

    Phasen und Entwicklungsstufen… keiner hat Recht…. ja klar… und gleichzeitig gehe ich immer davon aus, alles gut einzuschätzen. Ich nehme mir nur nicht das Recht raus, anderen meine Wahrheit aufzuoktruieren. Natürlich ist aber zu jeder Zeit meine Wahrheit meine Wahrheit. Und das ist auch gut so.

    So Jan. Fullstop. Den Rest hör ich mir heute Abend an. Ich muss was erledigen.

    Weiter gehts.

    Ah ja Kopfhörer/Headset. Ich hab mir vor kurzem auch einen gekauft, aber es funktionierte nur ein Ohr. Obwohl ich mich beraten lassen habe. Grrr. Mein bester Freund schickte mir ein funktionierendes Headset, was er noch im Schrank liegen hatte. Irgendwann muss ich wohl mal wieder eins kaufen. 230 Euro? Nein! Auf gar keinen Fall. Vielleicht kann ich meine nach dem Lockdown reklamieren. Die haben 29 gekostet.

    Aber dein Learning war besser recherchieren. Rezensionen lesen. Das ist ein schönes Learning.

    Ich habe einen recht illustren Freundeskreis und ich weiß immer, wer Fachmann wofür ist und mich beraten kann.

    Lustig Dieter hat auch so ein Kissen für mich besorgt. Es kostete 40 Euro. Ich schlafe bei Dieter auch besser als daheim. Ich bekomme nach dem Lockdown, wenn ich ihn wiedersehe endlich mein Kissen <3

    Lustig genau trink mal was und überlege. Sehr lustig. Faden verloren. Vielleicht war es nicht wichtig.

    Ich hab mir übrigens ein tolles Dauerschlafsofa gekauft mit einer weicheren und einer härteren Seite. Das ist großartig. Ich liebe die weiche Seite, schlafe aber bei Problemen im unteren Rücken auf der harten Seite. Da habe ich sämtliche günstigen Dauerschlafsofas probegelegen. Und ich liebe mein Bett <3 Übrigens träume ich darin oft über 3 Stunden pro Nacht. Also REM Phase. Wenn jetzt noch dieses Kissen da ist jajajajajaja.

    Witzig dass uns Zwein im Jahr 2020 ähnliche Dinge aufgefallen sind. Schon lustig.

    Aber dass ich den Umzug so geil gerockt habe und nicht alles irre recherchiert hab, sondern auch noch vieles schief ging. Jetzt am Ende bin ich in einer wunderschönen Wohnung mit klasse Nachbarn und Wald und Einkaufsmöglichkeiit in der Nähe. Ich kann mein Glück noch kaum fassen.

    Ha! Die Frage ist würdest du es wiederkaufen? Ich habe auch das Wegwerfen entdeckt im Umzug. Will damit auch weitermachen.

    Bei Beziehungen mache ich das shcon mein ganzes Leben so wie du es empfiehlst. Von vornerein. Keine Ahnung warum.

    Hey genau niemand ist eine One Man Show. Ich hab mehrere Partner, die hinter mir stehen. Beste Freunde und Freundinnen, die mir immer und bedingungslos beistehen. Schon seit etwa 10 Jahren hab ich gelernt, wenn es zusammen besser geht, es nicht allein zu versuchen.

    In meiner Lieblingsserie ever Queer as Folk handeln die 5 Staffeln, die im Prinzip eine lange Saga sind, damit dass der Typ der fast die ganze Serie versucht alles allein zu machen und unabhängig von allen zu sein, einlenkt in diesem Punkt.

    Genau Leute, telefoniert mal mit Jan. Hihi. Ich habs getan und muss sagen, dass ich nicht wirklich verstehe, warum Jan das alles kostenlos macht. Aber er tuts….^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.