Folge 125 – Wie Du mutiger wirst


Hier kannst Du Dir die Folge herunterladen!

Apple und iPhone: Hier kannst Du den Podcast bewerten, kommentieren und abonnieren!

Spotify: Hier kannst Du Dir den Podcast auf Spotify anhören!

Shownotes:

Könnten wir nicht alle ein bisschen mehr Mut gebrauchen? Gerade in den heutigen Zeiten herrschen viele Unsicherheiten und viele Menschen sind ängstlich. Wie aber kannst Du wirklich mutiger werden? Das erfährst Du in der heutigen Podcastfolge. Viel Spaß beim Anhören!

Wenn Dir der Podcast gefällt und Du mein Herzensprojekt unterstützen möchtest, dann freue ich mich wahnsinnig über eine tolle Bewertung und ein Abonnement von Dir! Vielen Dank!

Ein Kommentar

  • Nina

    Hey Jan 🙂

    ich sitze hier mit einer schönen heißen Tasse Kaffee und höre dir zu. Weißt du, ich hab nie n Workshop gemacht und ich kenne das kaum bis gar nicht, dass der Erfolg kurzfristig ist. Bei mir wirken Coachings nachhaltig. Das heißt nicht, dass immer alles toll läuft, aber dennoch konsumiere ich Coachings glaub ich anders als die meisten.

    Reden halten ist ne tolle Sache! Es gibt einen super Verein, der ist weltweit, der heißt Toastmasters. Die gibt es in jeder größeren Stadt. Und dort werden viele kleine Reden gehalten und man lernt durch konstruktive Kritik, wie man in der Rhetorik besser werden kann.
    In diesem Verein ist es normal, dass man immer wieder Stehgreifreden oder auch vorbereitete Reden hält. Auf Englisch oder Deutsch. Außerdem gehört es für alle dazu die vorbereiteten Reden vorher aufzunehmen am PC.

    Vielleicht klingt es komisch, aber ich hatte lange Angst zu stürzen, wenn ich Treppen runterlaufe. Diese Angst war immens und in kleiner Form ist sie heute noch da. Überwindung ist wirklich wichtig. Du hast natürlich recht. Ich bin immer mit dem Zug unterwegs und muss deswegen oft Treppen hinunter machmal sogar im Gedränge. Bis heute hab ich dabei Herzklopfen. Was mir geholfen hatte mal vor Jahren, war mir klar zu machen, dass ich meinen Beinen vertrauen kann.

    Mutig in sozialen Dingen zu sein, ist ein echter Gewinn im Leben. Es bereichert auch wesentlich das Liebesleben! Viele meiner Freunde leiden an sozialen Ängsten und das ist ein grausames Leid. Es ist schwierig, diese Leute aus ihrem Mauseloch rauszuholen. Ich selbst saß vor vielen Jahren auch in einem Mauseloch aus Scham und Angst.
    Was mir half, war Liebescoaching und das Wachsen der eigenen Persönlichkeit. Man wird interessant für das begehrte Geschlecht, wenn man selbst viel von sich verlangt.

    Baumkuchen… lecker!

    Was traue ich mich denn heute mal damit ich mich mit Milch und Schokokeksen belohnen kann?
    Ich weiß: Spaziergang mit A. mit meiner Verabredung heute.
    Klingt vielleicht harmlos für dich, aber für mich ist Spazieren gehen eine Riesenüberwindung und es ist bitternötig. Ich kann wegen meiner Knieprobleme nicht mehr joggen und ich will unbedingt in eine Spazierpraxis.

    War schön mit dir mein Kaffee ist auch leer.

    Themenwunsch: Bewegung, Ernährung und Schlaf…wünsche mir eine Folge zu diesen drei Basics und habe eine These dazu:

    Wenn diese drei Dinge gut geregelt und gesund laufen, laufen auch alle anderen Lebensbereiche supi! Und wenn man ein Problem hat, liegt es unheimlich oft an ungesunder Ernährung, mangelndem Schlaf oder zu wenig Bewegung wie bei mir zur Zeit zu wenig Bewegung. Also werde ich heute Nachmittag mal die neue Gegend erkunden laufen und mich anschließend mit Milch und Keksen belohnen.

    Morgen ist sowieso Muckibude geplant.
    Raus aus der Komfortzone.

    War schön!

    Liebe Grüße
    😉

    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.