Folge 028 – 10 Tipps für einen besseren Schlaf


Hier kannst Du Dir die Folge herunterladen!

Apple und iPhone: Hier kannst Du den Podcast bewerten, kommentieren und abonnieren!

Spotify: Hier kannst Du Dir den Podcast auf Spotify anhören!

Shownotes:

Eine Sache konnte ich früher ganz besonders schlecht: Schlafen! Seit meiner Jugendzeit fällt mir schlafen nicht gerade leicht und ich wurde schon von einigen Ärzten diesbezüglich untersucht. Es dauerte lange bis ich die Ursache für meinen Schlafmangel entdeckte und in der heutigen Podcastfolge verrate ich Dir, welche eine einfache aber überraschende Sache dazu führte, dass sich mein Schlaf drastisch verbessert hat.

In der heutigen Folge bekommst Du meine gesammelten 10 besten Tipps zum Thema Schlaf. Alle Tipps sind von mir erprobt.

Außerdem erfährst Du, wie Du eigentlich Deine perfekte Schlafdauer ermittelst. Hör also am besten jetzt direkt mal rein!

Jetzt neu: Hier klicken und mir auf Instagram folgen!

Wenn Dir der Podcast gefällt und Du mein Herzensprojekt unterstützen möchtest, dann freue ich mich wahnsinnig über eine tolle Bewertung und ein Abonnement von Dir! Vielen Dank!

Ein Kommentar

  • Nina

    Hi Jan, als ich nochmal in Folge 23 hineinhörte und meinen Kommentar las, machte ich mich auf die Suche nach der Schlaffolge. Lächle. Wunderbar. Alles, bis auf das Magnesium, war bekannt, aber deswegen nicht unnötig zu erwähnen und auch nicht ohne Folgen. Ich weiß auch aus eigener Erfahrung dass zuviel oder zu wenig oder kein Schlaf in einen folterähnlichen Zustand übergeht. Vom Mai 2014 bis zum Juni 2015 schlief ich jeden Werktag von 23-5:30 und am Wochenende kaum anders. Es war unfassbar, wie hoch mein Leistungs- und Glücksniveau war. Seitdem versuche ich alles, auch nur annähernd wieder dorthin zu finden. Und sabotiere mich selbst. Aber ich habe auch erste Erfolge. Die Schlafmenge pro Tag sind zur Zeit 9 Stunden, aber die Schlafzeiten sind nicht optimal. Ich bin diesen Kampf seit 2014 gewohnt und ein Tipp, den ich mir damals selbst gab, war… Mensch du kennst so viele Leute die jeden Werktag früh morgens aufstehen und weder Partner noch Kind bei sich haben. Man könnte am Telefon verbunden einen guten Morgen Kaffee trinken. Das tat ich einige Jahre. Und schlief sehr gut. Die morgendliche Telefonzeit dauerte nur 20-30 Minuten und ich hatte drum gebeten mit unsanften Worten förmlich angeschrien zu werden aufzustehen. Alles andere ist bei mir sinnlos. Es wäre auch nicht so ein schwieriges Problem, das wieder zu installieren. Bin ich durch dich drauf gekommen, ist aber auch vielleicht für alle interessant, die allein leben und morgens keinerlei unaufschiebbare Verpflichtungen haben. Ich habe leider nie richtig schlafen gelernt, da ich schon mit 4 Jahren bis zum Morgengrauen Erwachsenenbücher las und um 9 im Kindergarten sein musste. Hat keiner gemerkt. Ich auch lange nicht. Bis zum totalen Zusammenbruch, von dem ich gezeichnet bin. Ja der totale Leistungs- und Businesswahn ist mehr als gefährlich, gerade wenn man erfolgreich ist. Denn ich war es lange genug. Zu lange. Ich weiß, wo ich hin will. Aber ich weiß auch genau, wo ich nie wieder hin will.

Schreibe einen Kommentar zu Nina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.